Grüße von K. und J.-J.

14.01.2021: Wir haben für unsere Seite „Im neuen Zuhause“ super schöne Fotos von der Bengels-Gang Kenzo (choco) und Jay-Jay (black) erhalten.

Jay-Jay zog als erstes in dieses katzenfreundliche Heim. Er ergänzte den fehlenden Platz eines verstorbenen Katzenkumpels, welcher ja nie ersetzt werden kann, aber dem verbliebenen Kater Snieker die Einsamkeit nahm. Dieses kleine Katzenkind wurde sofort akzeptiert und liebvoll in die Geflogenheiten des Haushaltes eingeweiht. Snieker blühte auf und hatte mit Jay-Jay viel Spaß und beide haben den Tagesablauf ordentlich durch einander gewirbelt. Ich erinnere mich noch, wie wir immer wieder versicherten, das auch schwarze Katzen irgendwann ruhiger werden – schließlich ist es ja ein Brite. Doch Jay-Jay und Snieker waren so ein eingespieltes Team, dass beide nie daran dachten „erwachsen“ zu werden. Traurigerweise wurde Snieker eines Tages vergiftet, es wurde um sein Leben gekämpft und gewonnen, kurze Zeit später kam er von einem Streifzug nicht zurück. Leider hatte die Vergiftung erneut zugeschlagen oder Spätfolgen haben die letzte Kraft gekostet. – Ruhe in Frieden, lieber Schatz. Jay-Jay, inzwischen 4 Jahre alt, verstand die Welt nicht mehr, warum stand sein Kumpel nicht von seinem tiefen Schlaf auf und spielte mit ihm? Am nächsten Morgen war er allein. Seine lieben Eltern merkten die Trauer und wollten auch nie eine Katze in Einzelhaltung. – Zu dieser Zeit suchte der inzwischen 3 jährige Kater Kenzo ein neues Zuhause, wir stellten den Kontakt zwischen den Familien her und die Chemie stimmte. Kenzo zog bei Jay-Jay und seiner Familie ein. Die Zusammenführung der beiden Kater verlief wie im Bilderbuch. Inzwischen sind die beiden ein Dreamteam und haben ihre Eltern fest im Griff. Wir sind glücklich über diese Konstellation – denn hier wurden aus Fremden – Freunde, Katzen und Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.